· 

Ruf der Seele - Point of no return

Ruf der Seele - The Point of no return

Es war Weihnachten 2017 und ich hatte gerade erfolgreich diverse Interviews online gestellt als meine Seele mich rief. 

Der Ruf der Seele...im Einklang mit der Seele leben...das hört sich so schön, magisch und "rosarot" an und irgendwie nach Bullerbü. Da spricht die innere Stimme. Das ist doch toll. 

Hm...

Es ging alles ganz schnell. Ich fühlte mich innerhalb von 2 Stunden mit allem überfordert und irgendwie grippal angeschlagen. Der Weg führte mich direkt ins Bett. 

Hört sich auch nicht so wild an denkst du vielleicht?

Naja. Ich bin sehr, sehr selten krank. Für mich stellt auch der Körper eine Ebene dar, um mit mir zu kommunizieren. In meiner Welt hat jedes Symptom eine Ursache und da schaue ich dann bewusst hin.

Diese Botschaft hatte ich sofort verstanden. Ich wusste, das meine Seele mich radikal ins Bett befördert hatte, da dies zu dem Zeitpunkt der einzige Ort war an dem ich Ruhe haben konnte. 

Ruhe und Stille, um meine Intuition klar wahrzunehmen.

Aber Weihnachten? 

Wir wollten das erste Mal nur zu Dritt das Weihnachtsfest genießen. 

Ich fiel aus. 

Es war mir egal, wie und ob ein Weihnachtsbaum geschmückt wurde. Es war mir egal, was es zu Essen geben sollte. Es war mir egal, wie der Tag ablaufen würde. Ich hatte NULL Energie für die Planungsorganisation mit der Familie und "musste" unter meine Bettdecke.

Sobald es mir etwas besser ging und ich mich wieder zu den Anderen begab, nahm mich meine Seele über Botschaften meines Körpers erneut an die Hand und führte mich zurück in den Raum der Stille.

Zuviel sprechen endete in Hustenattacken.

Zuviel Wörter zu empfangen bereitete mir blitzartig Hitzewallungen, das Gefühl der Überforderung und gemeines Unwohlsein. 

Mitdenken brachte Schwindel hervor und schließlich konnte ich gar nicht mehr sprechen. 

Peng.

Da lag ich in meinem Bett und es ratterte in meinem Hirn, denn ich hatte nun Zeit zu reflektieren. 

Welche Kurse würde ich im Januar auf den Markt bringen, um damit mein Geld zu verdienen, die im Einklang mit meiner Seele waren? Was war mein nächster Schritt? 

An Ideen mangelte es mir nicht. 

Mein Kopf sagte: Ja Karen, ab Januar machst du eine neue Master-Mind-Gruppe auf.

Meine Seele sagte: Nein. 

Wir brauchten mein Einkommen so dringend. Angst stieg hoch und diese wuchs wellenartig zu kleineren und größeren Panikattacken an.

Ohne Plan, wusste ich nicht, woher das Geld kommen würde. Mal wieder nicht! Dies war nicht die erste finanzielle Herausforderungsrunde zum Thema Vertrauen in meine Führung.

Ich lebe dafür meinem Seelenruf zu folgen und dementsprechend habe ich natürlich auch ein Seelen-Business. Da ist es im Grunde ein Witz schlechthin, die nächsten Schritte mit dem Kopf zu planen. 

Doch ich "wollte" so gerne! Ich "wollte" nach Jahren des Weges der Ungewissheit endlich mal wieder finanzielle Sicherheit planen. Nicht nur für mich, sondern auch für meine Familie.

Meine Gedanken drehten sich im Kreis. Je krampfhafter ich eine Lösung suchte, desto gestresster und angstbesessener wurde ich. 

Atmen. 

Freigeben.

Wahrnehmen. 

Atmen.

Beten.

Sein.

Ich nahm wahr, was an Gedanken und Emotionen in mir tobte und übte mich in dem wilden Tanz alter Programme mal wieder den Fokus auf Liebe und Wahrhaftigkeit auszurichten. 

Neu und Alt. 

Frieden, Verbindung, Vertrauen, Freude, Sicherheit, Weite, Klarheit, Erfüllung, Dankbarkeit, Licht und Liebe und

Angst, Überforderung, Panik, Unruhe, Unsicherheit, Hilflosigkeit, Stress, Übelkeit, Dunkelheit, Enge, Ohnmacht, Ohrendruck, Schwindel, Herzrasen, inneres Vibrieren im ganzen Körper, Halsschmerzen, Husten, Fieber und Tränen.

Die Dualität raste durch mich hindurch. 

Im Grunde waren es Wehen-Wellen zu einer Geburt.

Doch von was?

Wie gesagt: Ich hatte keinen Plan.

Eine Urkraft übernahm das Steuer und führte mich durch all meine Ängste in einen zu engen Kanal irgendwo in mir und dann erfolgte die "Positionierungs-Geburt". 

Ein Weg der Hingabe und des Geschehen lassen.

Ein Weg durch emotionale Schmerzen und wildem Getummel aller möglichen Arten von Gedanken.

Irgendwann mitten in der Nacht, nach vielen geweinten Tränen nahm ich einen Kugelschreiber in die Hand und bat meine Seele mir zu sagen, worum es geht. 

Ich notierte: Schritt 1 - Buch schreiben. 

Das standen die Worte und ich wußte tief in mir drin, das ich hier und jetzt eine Entscheidung in voller Eigenverantwortung zu treffen hatte. Das Thema "ein Buch  zu schreiben" begleitet mich seit fast 20 Jahren und hat alle möglichen Themen in mir "getriggert und transformiert". 

Ich wollte das nicht lesen! Ich wollte eine Klarheit zum nächsten Kurs, der mir die monatliche Miete sichert.

Doch ich hatte keine wirkliche innerliche Wahl mehr. Die Geburt zur Entscheidung für ein "JA, ich mache es" stand im Raum und ich wußte, das ich dieses Mal ein 100%iges Commitment zu treffen hatte.

Ein ganzes JA.

Kein ich schau mal ja.

Kein ich starte erst einmal ja.

Ein ja!

Ein ja für den gesamten Prozess von der Buch-Schwangerschaft, der kreativen intuitiven Schreib-Entfaltung bis zur Veröffentlichung, ohne zu wissen, wie lange es dauert, über was ich genau schreibe, was dabei rauskommt und wie ich es in die Welt bringen würde.

Es war eine Entscheidung für das Ungewisse.

Die Entscheidung den Weg zu gehen und zwar Tag für Tag ohne Kontrolle auf das Endergebnis aus zu üben. 

Eine bewusste Entscheidung für einen unplanbaren, unberechenbaren, magischen und kompletten Prozess. Ich traf eine Seelenentscheidung und folgte damit dem Ruf meiner Seele.

An diesem Punkt spürte ich innerlich keine Wahlmöglichkeit mehr. The Point of no return. 

Ich befand mich nicht mehr in meinem Ego, war regelrecht "weichgekocht" und konnte nur noch meiner Intuition folgen. 

Meine innere Weisheit hat mich auf dem Weg geführt, denn SIE kannte diesen bereits. 

 

Kennst du Situationen, in denen dich deine Seele ruft und du es ganz tief in dir auch irgendwie wusstest?

Das du, wenn du ganz ehrlich mit dir bist, auch hörst, was deine innere Stimme flüstert?

 

Vielleicht ist sie leise und sagt nur: Ruhe oder Stille.

Vielleicht brauchst du nur Zeit und Raum, um den Fokus von Aussen nach Innen zu lenken, um zu spüren, zu sehen oder einfach zu wissen, was DEIN nächster wahrhaftiger Schritt ist? 

Kennst du Jemanden, den der Artikel helfen könnte? Ich freu mich über dein Teilen :)

Wie kann ich dich noch unterstützen?


Ich brauche mehr Inspiration, Impulse und Energie

Verbindung mit Gleichgesinnten wäre toll

Ich will ein Quick Soul-Check oder eine Session buchen